Yogaphilosophie und Meditation

Yogaphilosophie und Meditation Onlinekurs im Live-Streaming
Termine: 13.03.2021 und 27.03.2021 von 14:00 – 18:00 Uhr (2 Termine im Livestreaming)
Je nach Teilnehmerzahl, Anzahl der Fragen und Interaktion kann der Kurs länger gehen.
Teilnahmegebühr: 108,- €

Der Kurs richtet sich an alle, die es schwer finden in der Meditation den Geist zur Ruhe zu bringen. Auch an diejenigen, die sich für die jahrtausende alte Philosophie des Yoga interessieren und/oder sich ein glücklicheres Leben wünschen.

Yoga wird bei uns im Westen weitgehend als Sport verstanden, die Asanas (Körperübungen) sind aber nur ein ganz kleiner Teil der Mittel, die im Yoga zur Verfügung stehen. Das Wort Yoga beschreibt keine Tätigkeit, sondern einen Zustand in dem die Gedanken vollkommen still sind. Anders als im Buddhismus, werden im Yoga neben den Körperübungen auch recht schnell Meditations- und Atemtechniken gelehrt, und zwar ohne diese in den richtigen mentalen Kontext zu packen. Yoga beginnt im Kopf, und deshalb hat Patañjali in seinem Yoga-Sūtra die Yamas und Niyamas den anderen Übungen vorangestellt. Und diese zehn yogischen Regeln sind nur die absolut grundlegende Basis, die man kennen sollte.

Wenn du als Anfänger in einen Yogakurs gehst, bekommst du Körperübungen und Entspannung. Wenn du als Neuling in ein buddhistisches Zentrum gehst, bekommst du Belehrung. Und das macht einen essentiellen Unterschied – denn ohne das richtige Verständnis und eine angemessene Sichtweise, wirst du immer ein Anfänger bleiben. Und wenn du energetische Praktiken ohne die richtige mentale Motivation ausführst, kannst du damit großen Schaden anrichten ohne dir dessen bewusst zu sein.

Für den Yogaweg ist es wichtig, die richtige Sichtweise zu erlangen und diese zu integrieren.  Die Asanas und Atemübungen allein reichen dazu nicht aus. Damit klebst du jede Woche erneut ein Pflaster auf eine Wunde, die einfach nicht heilen will, da du sie ständig wieder aufreisst. Yoga vermittelt einen Weg der Befreiung, durch eine Änderung der Sichtweise und der Denkmuster. Asanas und Atemübungen begleiten diesen Weg, machen ihn jedoch nicht aus. Um das Ziel zu erreichen muss sowohl der Geist als auch der Körper ausgerichtet werden. Unsere Erfahrungen müssen integriert werden.

Im Yogaphilosophie und Meditation Onlinekurs gehen wir durch die grundlegenden geistigen Regeln des Yoga und der Meditation. Jede Stunde enthält eine dieser Regeln (fünf Yamas und fünf Niyamas), ergänzt von Meditation und weiteren grundlegenden Inhalten. Du hast jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen und wir meditieren jede Woche miteinander.

Anmeldung

Yogaphilosophie und Meditation Onlinekurs
Termine: 13.03.2021 und 27.03.2021 von 14:00 – 18:00 Uhr (2 Termine im Livestreaming)
Format: Live-Streaming über Zoom
Teilnahmegebühr: 108,- €