Der Wurmmond

Der Wurmmond – März – 09.03.2020

Die Luft wird wärmer. Somit schmelzen Schnee und Eis. Die Stille des Winters weicht den sanften Vibrationen des Frühlings, in dem alles erwacht und wächst. Das Schmelzwasser wässert den Boden und macht ihn weich, während die Würmer kleine Löcher hinein bohren, um das Land wieder fruchtbar zu machen. Und auch wenn zu Beginn nur die Würmer im Boden sind, beginnt alles schnell zu wachsen. Der Frühlingsmond fragt uns, was wir uns vom Frühling wünschen. Was soll wachsen? Welche Samen haben wir bereits gepflanzt? Haben wir ihnen erlaubt zu wachsen? Affirmationen um Ziele zu erreichen können unter dem Wurmmond unglaublich aufgehen. Ein schönes Ritual ist, alle Wünsche auf einen Zettel zu schreiben und diesen in fruchtbarer Erde zu vergraben. Die Würmer tragen die Energie unseres Wunsches tief in die Erde hinein, alles was wir tun müssen ist dem Wunsch zu vertrauen und zu sehen wie das Samenkorn sprießt und sich entfaltet.

Hier gehts zum Blogpost „Die Namen der Vollmonde im Jahreskreis 2020

Diese Meditation darf gerne mit Freunden geteilt werden. Wenn dir die Meditation gefallen hat, freue ich mich, wenn Du dich hier für den Newsletter einträgst.